Fr

09

Dez

2016

Türchen Nr. 9 ~ Rezept für Traumstückchen

Habt ihr schon Plätzchen gebacken? Adventszeit ohne Plätzchen/Kekse geht ja wohl gar nicht. Jedes mal, wenn ich so gemütlich dasitze und diese leckeren Teilchen in mich reinstopfe, frage ich mich... warum backe ich eigentlich immer nur in "dieser" Zeit Kekse??? Geht euch das auch so? Ich denke mal, dass sie eben nur zu "dieser" Zeit am leckersten sind und irgendwie bleibt es dann ja auch was besonderes... ja, dass wird´s sein.

Bei Instagram habe ich vor einiger Zeit ein so tolles und vor allem einfaches Rezept gefunden, dass ich das hier unbedingt mit euch teilen möchte...  

mehr lesen 2 Kommentare

So

04

Sep

2016

Ein süßer Start in den Tag!

 

Dank der lieben Jeanny und ihrem Blog Zucker, Zimt und Liebe hatte ich heute einen süßen Start in den Tag. Es wurde sich die Frage gestellt, was stelle ich mit einer Hand voll Blaubeeren an?!... und tja, wie es der Zufall wollte, lagen auch in meiner Küche genau eine Hand voll dieser lecker schmecken Beeren rum.

Die Anwort war... Blaubeer-Pfannkuchen aus dem Ofen...

mehr lesen 0 Kommentare

So

28

Jun

2015

Angrillen 2015

Der Sommer, wenn er denn mal so in Gang kommt, kann so richtig schön sein. Wie, schon öfter angemerkt bin ich zwar kein gnadenloser Sonnenanbeter, aber  wenn das Wetter so wie heute... sonnig, trocken und angenehme Temperatur von 24°... ist, dann finde ich den Sommer toll. Leider bleibt es ja nicht immer so, aber egal ich will hier auch gar nicht über das Wetter philosophieren.

Am Freitag haben wir uns den Gartentisch voll Freunde gesetzt und gemeinsam angegrillt. Das erste Grillfleisch im Jahr schmeckt mir immer ganz besonders gut, besonders wenn es so perfekt gegrillt wird, wie es der gute Reinhard hinbekommen hat. Lieben Dank nochmal für deine Mühe, die sich bei jedem Bissen gelohnt hat... 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

01

Jun

2015

Rezept für Feenküsse

Zutaten für den Teig:

150 g Mehl, 50 g Zucker, 100 g Butter oder Margarine, 1 Eigelb,

1 Prise Salz, 1 EL Wasser

 

für die Eischneehaube:

3 Eiweiß, 1 TL Zitronensaft, 160 g Zucker

 

außerdem:

48 Toffifee

 

Alle Teigzutaten zu einer Kugel kneten. Am besten geht das mit den Händen. Ich habe, weil es mir zu krümelig war noch ein ganz wenig Wasser mehr genommen. Danach kommt der Teig für eine Stunde zum Entspannen in den Kühlschrank.

 

Den Teig ausrollen. Nicht ganz dünn, aber auch nicht dick (so 3-5 mm) dann kommt man ganz genau mit dem Teig aus. Dann Kreise ausstechen die ein bissl größer sind als die Toffifee. Ich hatte mich für eine Blumenform entschieden, wobei man das hinterher nicht mehr wirklich gesehen hat (außer von unten *g*). Pro Kreis ein Toffifee mit der Schokoseite nach unten auflegen.

 

Eiweiß und Zitronensaft steif schlagen. Dann langsam den Zucker einrieseln lassen. Da man den Zitronensaft nicht schmeckt (was ich zuerst dachte), könnte man auch eine Prise Salz nehmen falls kein Zitronensaft zur Hand.

 

Den Eischnee über die Toffifee geben und zwar so, dass der Schnee den Toffifee komplett bedeckt und auf dem Teigrand aufliegt. So kann die leckere Toffee-Masse beim Backen nicht entwischen.

 

Dann 15 - 20 Min. im vorgeheizten Ofen bei 175°Ober-/Unterhitze backen.

 

Heraus kommen 48 super lecker softige und ein bissl knusprige Feenküsse. Ein nicht großer Aufwand mit tollem Ergebnis und wunderbar vorzubereiten. Probiert es aus und vielleicht schreibt ihr mir mal, wie euch die Küsse geschmeckt haben.

 

So sieht es übrigens bei mir aus, wenn ich mich von einer Fee küssen lasse...

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

09

Mai

2015

Was gab´s bei euch zum Abendbrot?

Beim Anblick meines Abendbrot´s könnte man sich fragen... Diät?...Kühlschrank leer?...Herd/Ofen kaputt?... nee, alles falsch!

Die einfache Erklärung ist, dass ich einfach so richtig großen Jieper auf frisches knackiges Gemüse und Dip habe.

mehr lesen 2 Kommentare

So

12

Apr

2015

Viele schöne Karten und eine Schoko-Sünde

Eigentlich wäre ich ja gestern und heute auf der Ausstellung Patchwork and Art gewesen, was in diesem Jahr ja leider nichts wurde. Da also dieses Wochenende eigentlich vollgestopft mit Kreativität, vielen lieben Menschen und Spaß verlaufen wäre, dachte ich mir in kleiner Runde geht dies ja auch.

So haben sich gestern drei meiner liebsten Bastelmädels in meiner Werkelbude eingefunden und wir waren allesamt kreativ. Währen Ingrid eine Kissenhülle gestrickt und Iris eine Hochzeits-Box gewerkelt hat, haben Angelika und ich eine ganze Batterie an Karten fertig gestellt. Diese Karten sind ein Beitrag zur Tombola für den "Quiltsommer 2015" (s. Sidebar).

Am Freitag habe ich diese fünf Karten als Muster entworfen...

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

02

Mär

2015

Mini-Savarin´s ~ Lecker Geburtstagskuchen

Gestern hatte meine Lieblingsmensch Geburtstag. Aus diesem Grund hatten wir unsere Familie zu einem lecker Früchstücks/Brunch eingeladen.

Um 10 Uhr enterte eine hungrige gut gelaunte Meute meinen Werkeltisch, der gestern ausnahmsweise mal ein Esstisch sein durfte *g*.

Da ich zurzeit total auf frische Blumen (ich glaube das ist die Frühlings-Sehnsucht) stehe, durfte ein kleiner Frühlingsgruß natürlich nicht fehlen. Wenn ich da so im Blumenladen stehe und entscheide was mit zu mir nach Hause darf und dann anfange alles zusammenzufügen, dann muss ich immer an meinen eigentlichen Berufswunsch "Floristin" denken. Warum bin ich es nicht geworden?! Ist schon komisch, aber der Grund war ein einziger Satz meiner Oma seinerzeit. Als ich ihr mal davon erzählte, hatte sie gemeint... nee, das will´ste wirklich machen, dann musst du aber auch Verstorbene bzw. ihre Särge dekorieren...! Tja, heute bin ich natürlich schlauer und hätte damit kein Problem, aber damals als kleine unwissende Tani, da machte mir das irgendwie Angst und ich habe mich dagegen entschieden. Schon komisch, dass ich noch heute daran denke...

Letztlich ist auch alles gut so wie es gelaufen ist, denn ansonsten hätte ich so einige der tollen Menschen die mich schon lange begleiten wahrscheinlich nie kennengelernt. Aber ich und die Blümchen sind auch echt gute Freunde...

mehr lesen 0 Kommentare

Do

29

Mai

2014

Fast vorbei...

...ist nun mein Geburtstag. Aber wie gestern angekündigt, wollte ich mich ja nochmal melden. Kurzes Resümee (schreibt man das so???), zum heutigen Tag - schön war´s! Angefangen mit einem leckeren Frühstück/Brunches mit der Familie, wurde es am Nachmittag so richtig gemütlich und die Zeit mit meinem Lieblingsmenschen und meinen Fellies genossen. Okee, ich geb´s zu, nun bin ich in dem Alter wo ein kleines Schläfchen am Nachmittag echt gut tut *lach*. Nee, im ernst es war ein richtig schöner Tag mit vielen netten Anrufen, SMS´en und Mails. Ganz lieben Dank an alle die an mich gedacht haben.

 

Nach dem Frühstück haben sich die meisten (sozusagen als Nachtisch *g*), dann auch noch über meinen leckeren Kuchen her gemacht - Maracujatorte *yammie*.

mehr lesen 0 Kommentare

So

23

Mär

2014

Fast vergessen...

hätte ich doch bald, euch noch unsere leckeren Mädchen Cup-Cakes zu zeigen. Das lecker Vanille-Topping hat noch ein bissl rosa Farbe abbekommen. Dann noch ein paar Elfen-Perlen (die heißen wirklich so) und ein Mini-Herz *iloveit*.

Aber auch die Mini-Muffins mit Karamelkern und natürlich der lecker schmecker Kirschkuchen ala Dani war so richtig schmackofatz...

mehr lesen 1 Kommentare

So

09

Mär

2014

Lecker schmecker Kirschkuchen

Was war das heute für ein Wetterchen, so kann´s weitergehen... oder?!

 

Gestern hatte ich ja ein tolles Rezept ausprobiert. Gegessen habe ich den Kuchen bei einer Kollegin. Ja, man kann schon sagen es war ein Abschieds-Kaffeetrinken, denn es ist die besagte Kollegin für die die Karte von gestern ist.

 

Das Rezept musste ich natürlich sofort haben. Gestern war nun Probebacken angesagt, was sich für heute als eine super Idee herausstellte. Eigentlich war für heute nur meine Mama zum Kaffee eingeplant, aber zu meiner Freude kamen unerwartet noch meine Tante und Onkel dazu. Vom Kuchen sind nun noch zwei Stücke übrig..., lange werden die aber nicht überleben.

 

Der Kuchen hat eine richtig schön dicke schicht Vanillepudding, sowas von lecker..., aber seht selbst...

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

19

Feb

2014

Lecker Mittwochs-Menü...

Heute gibt´s nur einen kurzen Blick auf mein lecker Abendbrot...

Bei uns war heute wieder Wochenmarkt und da habe ich 3 Bunde Ruccola gekauft. Den Ruccola mit ein paar Cherry-Tomaten mischen, ein schnelles Dressing aus Balsamico, Olivenöl, Honig, Senf und ein bissl Pfeffer, ein paar Schafskäsewürfel drüber und fertig. Dazu gibt es lecker knusprig gefüllte Kartoffeltaschen mit Frischkäse und Spinat/Mozzarella *mmmhhhhh*.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

23

Dez

2013

Bananen-Nuss-Brot... sooo lecker

Hier nun das versprochene Rezept für das Bananen-Nuss-Brot. Da mir beim Backen ein kleines Missgeschick passiert ist und ich danach nicht mehr genug Butter hatte, habe ich stattdessen Margarine genommen. Da mir das Brot damit richtig gut geschmeckt hat, werde ich es jetzt immer mit Margarine backen.

 

Soll ich euch noch kurz erzählen, was für ein Missgeschick passiert ist...?

Also, im Rezept steht weiche Butter..., meine kam direkt aus Kühlschrank und deshalb habe ich sie "KURZ" in die Mikro gepackt. Nach 20 Sek. war sie immer noch zu hart, deshalb nochmal... und das war dann zu lange. Butter nicht weich, sonders flüssig... Mist!

Egal, zusammen mit dem Zucker unter meine Kitchen Aid und wie lt. Rezept schaumig rühren. Okee, wirklich schaumig wurde das nicht, wie denn auch.

Da ich ja sehr experimentierfreudig bin, dachte ich das wird trotzdem was, also, als nächstes die Eier einzeln zugeben. Ich also das Ei an der Schale angeschlagen, meine Kitchen Aid lief noch... irgendwie bin ich dann mit dem Ei an den laufenden Quirl gekommen. Na super, die eine Schalenhälfte ohne Ei flog in meine Butter-Zucker-Pampe und der Rest auf die Kante der Arbeitsplatte und -platsch- auf den Boden. Ach ja, die Schale in meiner Pampe war ruckzuck wie pulverisiert. Echt toll...

Tja, und da ich eben nur noch ein halbes Stück Butter hatte, musste nun die Margarine ran. Ich habe übrigens dann beim Eier dazugeben die Kitchen Aid kurz ausgemacht... jaaaaaa, auch Frau Lange lernt aus ihren Fehlern *lach*.

 

Aber nun das Rezept...

 

250 g Mehl, 1 TL Salz, 1 TL Backpuler, 1 TL Natron, 125 g weiche Butter oder Margarine, 200 g Zucker, 2 Eier, 3 zerdrückte Bananen, 120 g gehackte Walnüsse, 2 EL Milch

 

Backofen auf 160°C vorheizen (Ober-Unterhitze) und eine kleine Kastenform leicht einfetten.

 

Mehl, Salz, Backpulver und Natron sieben.

 

Butter/Margarine und Zucker schaumig schlagen und nach und nach die Eier zugeben. Bananen, Walnüsse und Milch einrühren und zu einem glatten Teig verarbeiten. Mehlmischung unterheben.

 

Teig in die Form füllen und 1 Std. backen. Mit einem Holzspieß testen, ob das Brot von innen trocken ist.

 

Nach der Stunde war mein Brot innen noch klitschig. Deshalb habe ich nochmal 12 Min. auf Umluft nachgelegt... dann war das Brot perfekt.

 

Das Kreative zeige ich euch morgen, muss jetzt unbedingt auf´s Sofa.

 

Gutes Gelingen und vor allem guten Appetit, eure

Tanja

1 Kommentare

Fr

14

Jun

2013

New York Cheesecake mit Erdbeersoße *yummy*

Es ist vollbracht, mein erster New York Cheesecake ist fertig... und er ist sooooo lecker. Die Zubereitung war echt leicht und das Ergebnis ist himmlisch. Das Probebacken hat also schon mal gut geklappt. Möchtest du gern ein Stück probieren, dann komm doch zu meinem Tag der offen Tür, da wird es ihn auf jeden Fall auch geben.

Und so sieht er aus...

mehr lesen 0 Kommentare

So

21

Apr

2013

Lecker Kreativtreff-Käsekuchen

Der gestrige Kreativ-Treff war wieder super. Leider kam kurzfristig noch eine Absage, aber dennoch war es einfach nur schön. Angelika, Jutta und ich hatte echt viel Spaß und so manche Lachträne musste weggewischt werden...

Natürlich gab es auch was leckeres zur Kaffeezeit. Diesmal hatte ich Lust auf einen Käsekuchen. Das Rezept habe ich aus dem Netz und ist von den Weight Watchers. Und das gehört rein...

 

500 g Magerquark, 300 g fettreduzierten Joghurt, 200 g Frischkäse 0,1% Fett,

120 g Zucker, 90 g Weichweizengrieß, 1 Vanillezucker, 1 Tüte Vanillepuddingpulver, 

4 Eigelbe und Saft einer Zitrone... miteinander vermengen und dann 2 Dosen leicht gesüßte Mandarinen unterheben.

 

Die 4 Eiweiße steif schlagen und unter die Masse heben.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

01

Mär

2013

Lecker Geburtstags-Streuselkuchen

mehr lesen 0 Kommentare

So

24

Feb

2013

Lecker, lecker Quarkbrötchen

Ich hatte  mal wieder riesen Lust auf´s Backen. Und nach kurzem Überlegen dachte ich mir... am Sonntag zum Frühstück wären doch mal leckere Quarkbrötchen der Knüller. Also habe ich gestern meine KitchenAid aktiviert und wieder einmal festgestellt, dass SIE ja soooo toll ist. Selbstverständlich funktioniert der Teig auch mit einem normalen Rührgerät, so habe ich es ja schließlich früher auch immer hinbekommen.

 

 

 

 

 

Aber nun zum Rezept...

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

31

Dez

2012

Lecker Gugelhupf...

Gestern hatten wir Kaffeegäste und dafür habe ich einen leckeren Gugelhupf gebacken. Das heißt, eigentlich hatte meine "Freundin" Namens KitchenAid die Hauptarbeit dabei. Ich finde es einfach nur genial, wie ruckzuck die das immer hinbekommt... kaum hat man ihr alle Zutaten hingestellt, ist ein lecker geschmeidig glänzender perfekter Teig auch schon fertig *freu*. Nur noch in eine gefettete und mit Brösel ausgestreute Gugelhupfform (ich liebe diese Form), ab in den Ofen und fertig...

Hier mein Rezept:

500g Mehl

1 Backpulver

6 Eier

2 Van. Zucker

250g Zucker

250g Butter

250ml Milch

1 paar Spritzer Vanillearoma

 

Falls man, wie ich, einen Marmorgugelhupf machen möchte, kommt in die Hälfte des Teiges noch 5 EL Kakao. Dann bei 175° ca. 60 Min. backen und dann... mmmmmmhhhhhhhhh!!! Dadurch das er so saftig ist, hält er sich einige Tage... sofern er so lange überlebt *grins*.

 

Bis später, eure

Tanja

0 Kommentare

Di

27

Nov

2012

Sooooo lecker...

...vorallem wenn man ihn lange nicht gegessen hat. Ich rede von dem für mich zurzeit leckersten Kartoffelsalat den ich kenne. Das Rezept habe ich von dem Mann meiner Freundin Angelika, Danke Walter!

Der Salat heißt 6er Salat, weil man alle Zutaten mal sechs nimmt. Meine Variante ist ein klein bißchen abgewandelt. Super einfach und soooo lecker.

 

So mach ich ihn:

6 große Pell-Kartoffeln

6 hartgekochte Eier

6 Äpfel (bei großen Äpfeln reichen auch 4)

6 saure Gurken

1 mittelgroße rote Zwiebel (sechs machen eindeutig zuviel Musik *kicher*)

Fleischwurst oder Würstchen nach Geschmack...

 

...habe ich weggelassen, da es bei uns Frikadellen dazu gab. Ja, ihr Lieben, dass sind Frikadellen auch wenn sie aussehen wie zwei Stücke Holzkohle. So verbrannt wie sie aussehen waren sie wirklich nicht, die Lichtverhältnisse waren nur gerade nicht so gut zum Fotografieren.

 

Für´s Dressing brauchst du:

 

1 Glas Remo, 250g

150g Joghurt

1/2 Becher Creme Fraiche

1 Schluck Sahne oder Milch

1 TL Senf

Pfeffer, Salz und eine Prise Zucker

 

Das Dressing über die in mundgerecht geschnittenen Zutaten geben. Den Salat ca. 1 Stunde ziehen lassen (wenn man so lange warten kann) und dann Guten Apetit!

 

mehr lesen 0 Kommentare