Fr

21

Feb

2014

Envelope Punch Board ~ Anleitung Grooooße Box/Schachtel

 

Oh man, es tut mir so leid, dass ich es gestern nicht mehr geschafft habe mit der Anleitung. Ich finde es ja so blöde, wenn ich eine Anleitung ankündige und mir dann aber die liebe Zeit einen Strich durch die Rechnung macht. Zusätzlich hat mich auch noch eine nicht wegzugähnende Müdigkeitswelle überrollt und schwupps war es für alles zu spät...

 

 

 

Ich werdet im Laufe der Anleitung merken, dass ihr mit dieser Anleitung zwei verschiedene Boxen herstellen könnt.

So nun aber nicht mehr lang rumgesabbelt... und los geht´s...


Für brauchst ein 12" (30,5 x 30,5 cm) großes Stück Designerpapier. Dann bei 4" anlegen und punchen. Dann ziehst du die Falz bis zum Rand des Boards. Dabei solltest ein bißchen vorsichtig sein, denn wenn du mit dem Falzbein zu schwungvoll über den Board-Rand hinausziehst, könnte das Papier knicken.

Dann das Papier drehen und an den anderen drei Seiten ebenfalls punchen und falzen.


Jetzt das Papier auf den Kopf oder Bauch (wie auch immer) drehen und wieder alle vier Seiten bei 4" punchen und falzen. Dabei wirst du merken, dass du automatisch auf die Falzlinie von der anderen Seite stösst und somit ist das Papier dann durchgängig gefalzt.

Wenn du damit fertig bist, legst du die Falzlinie (s. linken Pfeil) an die Board-Nase an. Wenn die Falzlinie schlecht zu erkennen ist (wie es bei meinem Papier der Fall war), dann kann man sich auch gut an der kleinen Ausstanzung orientieren. Es sollte dann so, wie es der rechte Pfeil zeigt an die Falzrinne angelegt werden.


Dann werden alle Falzlinien nachgezogen. Und nun kommt der Unterschied zu der oben gezeigen Box. Denn in diesem Fall möchte ich eine Schachtel mit Deckel machen. Aus diesem Grund werden die Ecken, die ja sonst den "integrierten Deckel" bilden, nach innen geklebt.


Weil die Ecken ein bißchen zu lang sind, knickst du die Ecke so ein wie auf dem linken Bild. Dann brauchst du nur noch die umgeknickte kleine Ecke abschneiden und du hast einen sauberen Abschluss.


Nun werden die Falzlinien links und rechts sowie an der gegenüberliegenden Seite eingeschnitten. Es wird erst gerade bis zur nächsten Querfalz geschnitten, dann schneide ich immer noch einen kleinen Keil hinein... linkes Bild, dann lässt es sich hinterher besser zusammenkleben.

Tja, apropo zusammenkleben, nun kommt ein wichtiger Hinweis *schmunzel*. Ihr müsst unbedingt erst die eingeschnitten Seiten kleben, bevor ihr die vier Ecken nach innen einklebt. Ansonsten sieht eure Box aus wie meine *aahhhrg*. Ich konnte sie gerade noch retten, manchmal könnte sich der Tombow auch ein bißchen mehr Zeit zum Trocknen nehmen...


Wenn alles geklebt ist, sieht die Box so aus.

 

Und jetzt der Deckel. Dafür brauchst du ein Stück Cardstock im Maß 17,5 x 17,5 cm. An allen vier Seiten bei 2 cm falzen. Dann auch wieder an den gegenüberliegenden Seiten einschneiden und festkleben. Ich habe meinen Deckel noch am Rand mit einem gestanzten Wellenrand verziert.


Als ich fast fertig war mit meinem Deckel, kam meine Henry kurz vorbei machte es sich direkt vor mir gemütlich und fing sich in aller Ruhe an zu putzen. Also, kurze Pause bis die kleine Maus fertig ist... und weiter geht´s.

 

Die fertige Box hat eine Größe von 13,2 x 13,2 x 7 cm. Meine finde ich allerdings oben drauf noch sehr nackig. Da morgen wieder Kreativ-Treff-Tag ist, werde ich mich morgen darum kümmern sie aufzuhübschen. Das Ergebnis werde ich euch natürlich zeigen.

Ich bin ja mal gespannt was die anderen Mädels, die sich für morgen angemeldet haben, alles so werkeln. Ich werde mich sehr bemühen nicht zu vergessen Fotos davon zu machen, ist ja leider in der Vergangenheit schon passiert... *grins*.

Der nächste Treff findet übrigens am 22.03.14 statt..., also, falls du Lust hast, dann melde dich bei mir.

 

Mädels, ich freue mich schon sehr auf euch...

 

...bis morgen, eure

Tanja

0 Kommentare

Di

18

Feb

2014

Envelope Punch Board ~ Anleitung Bestecktasche

 

 

Heute gibt´s nun die Anleitung für die Bestecktasche. In der Tasche können es sich ohne Probleme Gabel, Großer Löffel, Messer und eine Serviette gemütlich machen.

 

Und los geht´s...

 

Als kleinen Tipp vorab möchte ich vorschlagen, dass ihr bevor ihr euer "gutes" Papier nehmt, die Bestecktasche aus einfachem Kopierpapier zu basteln. Ich mache das ganz oft so und wenn etwas schief geht, ist es nicht ganz so ärgerlich.


Das Papier für die Bestecktasche hat eine Größe von 21 x 21 cm.

Dann legst du das Papier bei 7,9 cm an, dann stanzen (punchen) und falzen.

Weiterschieben auf 8,9 cm... ACHTUNG!... jetzt nur falzen!!!


Das Papier drehen, sodass das Punchloch an der linken Seite liegt.

Dann wird die erst gezogene Falz bzw. die rechte Falz an die Punch-Nase gelegt.

Nun wieder punchen und falzen.


Jetzt wird das Papier soweit nach links verschoben, dass die Nase den selben Abstand zur ersten Falz hat (grüner Pfeil), wie zwischen den beiden ersten Falzlinien ist (roter Pfeil). Ich denke auf dem rechten Bild kann man das ganz gut erkennen. Nun wird wieder NUR gefalzt.

Jetzt wird das Papier wieder gedreht und bei 7,9 cm gepuncht und gefalzt... weiter auf 8,9 cm und wieder NUR falzen.

Nun ein letztes Mal drehen, an der rechten Falz anlegen und jetzt NUR noch punchen. Das nicht gefalzte Stück bildet den oberen Teil der Bestecktasche. Nach Geschmack kannst du nun sämtliche Ecken noch abrunden.

 

Dann mit einem Falzbein alle Falze nachziehen und Klebeband, wie auf dem Bild, anbringen. Die linke Seite einklappen, die kleine untere hochklappen und festkleben, dann die rechte Seite... und fertig ist deine Bestecktasche.


Die Gestaltungsmöglichkeiten sind natürlich wieder unendlich...

 

Möchtest du das Papier bestempeln, dann machst du das bevor du mit dem Falzbein zu Werke gehst. Hat einfach den Vorteil, dass das Papier noch ganz glatt ist und es dann einfacher ist mit dem Stempeln.

 

So, und jetzt wie immer viel Spaß beim vielleicht Nachwerkeln und bei Fragen natürlich gern bei mir melden.

 

Tschüssi, eure

Tanja

1 Kommentare

Mo

17

Feb

2014

Envelope Punch Board ~ Anleitung Hübsches Körbchen

 

Sorry, aber leider leider haben gerade die Akkus meiner Kamera schlapp gemacht. Die Anleitung für die Bestecktasche gibt es somit erst morgen oder übermorgen. Da ich euch aber noch was zeigen wollte, gibt es nun die Anleitung für ein hübsches Körbchen. Hierzu gibt es eine Anleitung per Video von einer Demo-Kollegin... guckt mal hier https://www.youtube.com/watch?v=us6VGGBrzlc.

 

 

 

Das Bild von meinem Korb ist natürlich auch der Kracher. Da ja meine Kamera nicht mehr wollte habe ich halt das Bild genommen, welches eigentlich nur die Schleife auf dem Korb zeigen sollte...

Ihr werdet es mir verzeihen, die nächste Anleitung wird ganz bestimmt wieder mit mehr Liebe vorbereitet *ähäm*.

 

Machts gut, eure

Tanja

0 Kommentare

Fr

14

Feb

2014

Envelope Punch Board ~ Anleitung File-Folder-Card

So typisch... man sagt ja gern "Frauen und Technik", heute zählt das auch für mich. Eigentlich stelle ich mich nicht so blöde an, wenn es um mein Läppi und Co geht, aber heute, gerade als der Bericht fast fertig war, komme ich auf eine Taste (keine Ahnung welche das war) und alles war weg *aaaahhhhhhhhhh*...

Also, kurz tief durchgeschnauft und neu angefangen... nützt ja nichts, schließlich habe ich ja gesagt, ihr bekommt eure Anleitung heut noch.

Und nun geht´s auch los damit.


Das Grundpapier der Karte (bei mir Vanille Pur) hat eine Größe von 20 x 14,5 cm. Die 20 cm Seite wird bei 10,5 cm gefalzt. So ist nun die eine Kartenseite 9,5 cm und die andere 10,5 cm breit.

Die, sagen wir mal hintere Seite, wird dann mit der rechten Ecke unter den Puncher geschoben.


Dann die linke Seite bei 3" anlegen und punchen.

Nun legst du die "Vorderseite" mit der linken Ecke bei 3" an und puncht. Dann schiebst du die linke Ecke von rechts nach links unter den Puncher (wie auf dem Foto davor, nur halt von der anderen Seite). Dadurch entsteht diese kleine Welle.

Wenn du fertig bist, sieht deine Karte dann wie auf dem rechten Foto aus.


Jetzt schneidest du jeweils vom Punchloch zur nicht gestanzten Ecke das überflüssige Papier weg.

Am einfachsten ist es, wenn du das Punchloch mittig an der Schneidrinne anlegst. Ich denke auf dem Foto kann man dies ganz gut erkennen.


Nach dem Schneiden werden die spitzen Ecken mit dem Puncher (Papier von oben reinschieben) abgerundet.

Für die Vorderseite brauchst du nun ein Stück Papier in der Größe 9,5 x 14,5 cm.

Für die Banderole habe ich ein Streifen in Vanille Pur auf 4,5 x 30,5 cm und ein Streifen DP auf 4,2 x 30,5 cm geschnitten.


Das Stück wird nun genauso gestanzt und geschnitten wie die Vorderseite (kleine Welle links...) und dann aufgeklebt.

Dann wird der Vanille-Pur-Streifen "locker" und ohne vorzufalzen um die Karte gelegt. Die Banderole sollte gut über die Karte geschoben werden können.  Die Stelle an der der Streifen zusammengeklebt wird sollte da sein, wo du nachher deinen Gruß anbringen möchtest. Ich habe mich für die rechte Seite entschieden, aber auch genau mittig oder links sieht es gut aus.


Den Streifen zusammenkleben, ich habe hierfür doppelseitiges Klebeband genommen. Danach wird der Streifen in DP angebracht. Erst ohne Kleber um die Banderole legen, etwas mit den Fingern vorfalzen und dann Stück für Stück festkleben. Erst die kurze Seite, dann der hintere Bereich und dann wieder vorne. Dies erleichtert das "ausrichten" des Streifens und er klebt nicht irgendwo fest wo er gar nicht hin soll...

Für den Innenteil habe ich ein Stück Vanille Pur (7,7 x 13,7 cm) auf ein Stück Cardstock Bermudablau (8 x 14 cm) geklebt.

Ich habe mit dem Stempel-Set "ABC-123 Sketch Alphabet & Numbers" (was für ein Name...;o) den Buchstabensalat von der Banderole aufgegriffen.


Dann noch ein kleiner Gruß oben auf den "Reiter" (Set "In Worte gefasst) und die  Banderole nach Geschmack verzieren. Wie ihr seht verdecken meine Banner die Klebestellen der Banderole und schon ist wieder eine File-Folder-Card fertig.

File-Folder heißt übrigens Datei-Ordner... und genau so sieht die Karte dann ja auch aus, wie ein kleiner Ordner. Ich mag die Kartenform total und so wird es demnächst einen Workshop mit verschiedenen File-Folder-Cards geben... ich freue mich schon heute darauf.

 

Morgen wird es auch wieder sehr kreativ. Drei meiner Mädels und ich werden morgen in Großproduktion gehen. Wir werden Karten für den guten Zweck werkeln. Mit den Karten möchten wir eine ganz engagierte Tierschützerin unterstützen. Ich werde euch morgen den Link zu ihrer Seite verraten... leider finde ich ihn jetzt gerade nicht *schäm*.

 

Mit den Anleitungen wird es erst Sonntag oder Montag weitergehen. Ich denke die Bestecktasche ist dran...

 

So, nun ist es endlich geschafft und mein mittlerweile fast "Mitternachts-Beitrag" ist endlich (zum zweiten Mal) fertig.

 

Viel Spaß beim Nachwerkeln, sollte noch etwas unklar sein... bitte bei mir melden.

 

Lieben Gruß, eure

Tanja

0 Kommentare

Do

13

Feb

2014

Envelope Punch Board ~ Anleitung Kleine(s) Körbchen/Tasche

 

 

Und nun kommt die Anleitung für dieses kleine Körbchen oder auch Tasche oder einfach nur Verpackung oder wie auch immer man es nennen möchte.

Die Größe der fertigen Verpackung (so sag ich jetzt mal) ist 7,7 cm breit / 4,2 cm tief und 8,5 cm hoch.

Und so wird sie gemacht...


Die Größe des Papiers ist 6 x 6". Die erste Seite wird bei 1,5" gepuncht und gefalzt. Die zweite Seite bei 2,5", die dritte bei 1,5" und die vierte Seite dann wieder bei 2,5" punchen und falzen.


Dann an der ersten Seite die Board-Nase an die Falz legen und wieder punchen und falzen. Das machst du ebenfalls an den anderen drei Seiten.

Wenn du damit fertig bist, sieht das Papier aus wie auf dem rechten Foto.


Dann rundest du die Ecken mit dem Puncher ab.

Für die Löcher habe ich die Stanze "Gewellter Anhänger" genommen. Man kann natürlich auch je nach Geschmack oder wie breit das Band ist, welches man benutzen möchte, eine Kreisstanze in z. B. der Größe 3/4" nehmen.


Bei der Stanze "Gewellter Anhänger" wird die abgerundete Ecke (hört sich ja irgendwie komisch an... abgerundete Ecke *häh*), egal... jedenfalls wird die Ecke in die Stanze geschoben und wenn du die abgerundete Ecke siehst musst du sie wieder soweit zurückziehen das nichts mehr oben rausguckt. Ich hoffe, ihr versteht mein Gestammel, aber auf den Fotos kann man das ja ganz gut erkennen.


Dann werden die kleinen Ecken nach innen geklebt, die Kanten eingeschnitten und festgeklebt.


Die Gestaltungsmöglichkeiten sind natürlich wieder unendlich...

 

 

Morgen geht´s dann weiter mit dieser File Folder Card.

Natürlich kommt auch hier das Punch Board zum Einsatz.

 

Machts gut, eure

Tanja

0 Kommentare

Mi

12

Feb

2014

Envelope Punch Board ~ Anleitung Schleife #2 + Mini-Mini-Box

 

 

Heute nun die Anleitung für den zweiten kleinen Schleifen-Brummer. Von der Machart ist die Schleife fast wie die von gestern, nur die Maße sind etwas anders und wie man sieht ist es eine Doppelschleife.


Da ich zur gestrigen Schleife eine sehr genaue Anleitung erstellt habe, denke ich dass nun ein paar (aussagekräftige) Fotos reichen.

 


Und nun noch die Anleitung zur Mini-Mini-Box...


Du brauchst ein 3 x 3" großes Stück Papier. Ich habe mich für ein Stück Designerpapier "Süße Sorbets" aus der sale-a-bration-Aktion entschieden.

Das Papier wird ringsherum bei 1" gepuncht und dann gefalzt.

In der zweiten Runde wird an der "Nase" des Boards die 1. Falz angelegt und abermals gepuncht und gefalzt. Dies natürlich auch an allen vier Seiten.


Wenn du damit fertig bist, sollte dein Papier so aussehen.

Dann faltest du entlang jeder Falz, streichst das Papier wieder glatt und schneidest es, wie auf dem rechten Foto, ein.


Dann ein wenig Tombow auf die Außenseiten der kleinen Laschen und zur Box zusammenfügen. Ach ja, wer möchte kann natürlich vorher noch die Verschluss-laschen mit der Stanze abrunden.

Ein Band oder Kordel um die Box und fertig ist das kleine Scheißerchen.

 

Morgen geht´s weiter mit den Anleitungen. Dann zeige ich euch wie diese Verpackung ruckzuck fertig ist. Bei mir hat es sich um das Geschenk für die Gastgeberin, die liebe Ingrid, gehandelt.

Liebe Grüße, eure

Tanja

0 Kommentare

Di

11

Feb

2014

Envelope Punch Board ~ Anleitung Schleife #1

 

 

 

So, heute nun wie versprochen die Anleitung für die erste der beiden Schleifen bzw. einer der Projekte vom letzten Workshop... und los geht´s!

 

Zuerst schneidest du dir in dem Papier deiner Wahl drei Streifen in den nebenstehenden Größen.


Zuerst wird der Streifen von 15 cm genau in der Hälfte von beiden Seiten, also bei 7,5 cm angelegt und gepuncht.


Dann werden alle vier Ecken so wie auf dem linken Foto angelegt und gepuncht. Für die andere Seite schiebst du den Streifen von links unter die Stanze bzw. drehst das Papier auf den Bauch.

Danach sieht der Papierstreifen dann aus, wie auf dem rechten Foto.


Den Streifen von 10 cm wird auf der Hälfte bei 5 cm ebenfalls von beiden Seiten gepuncht.

Danach wird der Streifen mit der kurzen Seite unter die Stanze gelegt, so entstehen die Schleifenenden.

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem punchen sehen die Streifen dann so aus...


Damit die Schleife besser in Schwung kommt, werden die Enden von dem 15 cm über ein Falzbeil gezogen. In die Mitte von innen ein Stück doppelseitiger Klebestreifen anbringen und die Enden zur Mitte hin festkleben.


Der ganz kleine Streifen wird hinten ebenfalls mit einem Stück Klebestreifen befestigt.

Der 10 cm-Streifen wird mittig so geknickt, dass beide Enden seitlich nach unten zeigen.


Auf die geknickte Mitte einen Klebestreifen und von hinten an die Schleife kleben.

 

Für uns Glimmer-Girls darf natürlich noch ein großer Blinki drauf und fertig ist das Schleifchen.

 

 

 

Morgen gibt es dann die Maße für die andere Schleifenvariante.

 

Machts gut Ihr Lieben, eure

Tanja

0 Kommentare