Da bin ich wieder...

Ja, da bin ich wieder...

Zuerst mal ein riesen großes Dankeschön an euch, meine lieben, liebsten, allerliebsten Blogbesucher. Es ist so schön zu sehen was für treue Leser meinen Blog jeden Tag besuchen.

Tja, was war (ist) los?!  Seit dem 09.09. habe ich Urlaub, die Woche davor, hatte ich über den Tag soviel zu tun, dass mein Werkeltisch mich überhaupt nicht zu sehen bekommen hat und somit auch nichts zum Zeigen war.

Seit Beginn meines Urlaubs ging es dann hier zu Hause rund..., aber so richtig. Renovieren war angesagt. Nach *14 Jahren* wurde es mal echt Zeit für einen Tapetenwechsel. Und so habe ich gemeinsam mit meinem Lieblingsmenschen und meiner Mama losgelegt. Es ist unglaublich was sich so im Laufe der Zeit alles in einer Küche an unnützen Dingen ansammelt. Eigentlich kann ich mich ja nur ganz schlecht von Dingen trennen, aber diesmal ging es überraschend gut.

Guckt mal..., dies ist meine "neue" Tapete. Ist sie nicht schnuckig?!... ich mag diese kleinen Streublümchen so gern und habe echt lange danach gesucht. Diese Tapete ziert nun die Wände von dem kleinen Raum (vorher standen dort der Kühlschrank und Schränke mit allerlei Gedöns drin). Dieser kleine Raum ist bzw. wird nun unser Mini-Esszimmer. Wenn wirklich alles komplett fertig ist, dann zeige ich euch das Ergebnis. 

Beim Tapete abmessen, zuschneiden und einkleistern dachte ich schon das ein oder andere mal, dass dies ein wenig wie basteln ist. Halt nur mit größerem "Werkzeug" und viel mehr Kleber als sonst. Sogar mein Falzbein kam zum Einsatz *g*.

So sah es während des Renovierens aus. Der kleine Raum ist übrigens der mit den zwei Fenstern. Mit der neuen Tapete wirkt er jetzt richtig gemütlich und wenn dann erst noch die neuen Fenster eingebaut sind, dann ist alles perfekt. Falls ihr euch jetzt fragt... häh, erst tapezieren und dann neue Fenster?!? Jaaaaaaaa, dass ist laut meinem Onkel kein Problem. Der Fenster-Einbau ist völlig problemlos *ihopeso* und die Wände ringsherum kriegen nichts ab. Und da die Fenster, (die natürlich kein Standartmaß haben... nein warum auch!!!..., sondern eine Extraanfertigung sind) noch nicht da sind, wollte ich mit dem Tapezieren nicht warten.

Mein Plan war, dass wir *höchstens* eine Woche brauchen bis alles fertig ist, aber erstens kommt es meist anders und zweitens als man denkt. So, mussten wir bedingt durch Stockflecken und Schimmel erst noch die eine Wand vorbehandeln und streichen. Das braucht alles so seine Zeit zum Trocknen und dann gab es noch so ein Problemchen mit einem der neuen Schränke.

Ja, und so herrscht hier zurzeit immer noch ein ziemliches Durcheinander, aber das wird schon.


So, nun aber eine gute Nachricht... gestern bin ich endlich mal wieder zum Werkeln gekommen. Das tolle war, dass auch noch Iris und Angelika dabei waren und wir so einen richtig schönen Mädels-Bastel-Tag verbracht haben. War das mal wieder schön. Ich habe gestern was mit der tollen Rasierschaum-Technik ausprobiert. Was daraus entstanden ist und wie die überhaupt funktioniert das zeige ich euch morgen.


Bis ganz bald, eure

Tani


Kommentar schreiben

Kommentare: 0