Hallo, da bin ich wieder...

Hallo, an alle da draußen…

Mit einem Eis für euch alle melde ich mich aus der Versenkung zurück.

Obwohl, eigentlich war ich ja gar nicht wirklich weg, nur bereitet mir das momentane Hoch des Wetters ein kreatives Tief. Ich weiß, dass das echt Jammern auf hohem Niveau ist und ja, ich weiß wir haben Sommer und dann wird schon bei den ersten Sonnenstrahlen gestöhnt… ja, ja, ja ich kenne die ganzen Sprüche. Aber wie ich ja immer wieder sage… ich bin halt kein Sommerkind.

Viel natürliches Licht… ja!... und auch zur Sonne sage ich… ja!, aber doch bitte mit erträglichen Temperaturen. Meine Jahreszeit ist und bleibt der Herbst, wohlbemerkt der goldene Herbst. Meine Hirnzellen die meist jede einzelne mit einer Idee lustig in meinem Kopf hin und her springen, verkleben förmlich bei diesen teils eklig schwülen Temperaturen zu einem Klumpen und DEM ist dann nichts, aber auch rein gar nichts kreatives zu entlocken.

An den Tagen an denen das Wetter in der letzten Zeit ganz okee war, da wollte mein Garten auch mal wieder etwas betüdelt werden. Geht zwar auch nur langsam voran, aber so nach und nach wird gerade alles wieder schick gemacht. Allein mein Rasen sieht zur zeit noch ganz ganz furchtbar aus, aber auch den bekomme ich noch in den Griff. Kennt jemand von euch oder hat in seinem Garten einen Essigbaum? An sich können diese Bäume ganz hübsch sein, meiner hingegen ist so krüppelig gewachsen und hatte zudem einen blöden Standort, sodass er es mit der Axt zu tun bekommen hat. Allerdings hat nun DIESER eine Essigbaum eine Armee an kleinen Ablegern hinterlassen und das ganze vor unserem Haus auf dem Rasen. Es sieht dort gerade so furchtbar aus. Ich habe den Mini-Bäumen zwar schon den Kampf angesagt, aber zurzeit sind die einfach in der Überzahl.

Hier ein Beweisfoto…

Meine Güte wen ich mal so auf´s Datum gucke… drei Wochen kein Futter für meinen Blog, dass ist eindeutig zu lang. Genau deshalb habe ich mich mal ein bisschen zusammen gerissen (war das anstrengend *zwinker*) und habe diese kleine Karte, passend zu den warmen Temperaturen, gewerkelt.


Ich finde das Eis passt gut zu vielen Anlassen die in den Sommer fallen, ob nun für einen Geburtstag, eine Einladung zum Eis essen, ein Gutschein oder auch einfach nur so (finde ich persönlich ja am besten).


Samstag ist mal wieder Workshop-Time und da ich dafür noch ein paar Goodies werkeln möchte, mache ich jetzt mal Schluss und werde schon mal das Papier dafür zuschneiden. Wisst ihr, es hat sich nämlich gerade eine kleine Hirnzelle von dem Klumpen gelöst und darin schwirrt eine nette Idee rum *grins*.


Macht´s gut, eure

Tani

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ruth (Samstag, 25 Juli 2015 15:08)

    Liebe Tanja,
    deine sommerliche Eiskarte ist ganz toll geworden!
    Einfach super...
    Ganz liebe Samstagsgrüsse schickt Ruth