Geschafft, kaputt, aber glücklich...

Am heutigen Tag war erstmal etwas länger schlafen angesagt und dann stand auspacken, weg- und aufräumen auf dem Plan. Es sah hier mittlerweile aus, als ob ne Bombe eingeschlagen hätte. Von meinem Werkeltisch, der ja nun wirklich nicht klein ist, war nichts mehr zu erkennen. Aber jetzt gerade behersche ich wieder das Chaos und nicht, wie die letzten Tage, das Chaos mich..., ist ein gutes Gefühl.

 

So, nun aber ein kleiner Rückblick auf die Ausstellung vom Wochenende. Nach dem Aufbau am Freitag, der Dank meines Lieblingsmenschen super geklappt hat, ging es am Samstag um 9.30 Uhr mit meiner lieben Angelika im Schlepptau Richtung Lüneburg. Es mussten noch kleine Handgriffe erledigt werden und der Workbereich eingerichtet werden. Um 11.00 Uhr wurden dann die Tore für die Besucher geöffnet und es dauerte auch nicht lange, bis es die ersten Besucher bis an den Mitmach-Tisch schafften und voller Begeisterung eine kleine Tasche werkelten.

 

Die Ausstellung hat in einer großen Sporthalle stattgefunden. Dank der vielen wunderschönen Quilts die überall hingen und der tollen Stände war die Atmosphäre ganz ganz toll. Die Organisatorin Daniela hat sich echt große Mühe gemacht. Lieben Dank dafür.

Die Ausstellung war von den Ständen her super gemischt. Da stand neben Stoff- und Nähzubehör Anbietern ein Schmuckstand, dann wieder ein Stoffstand, daneben wurde der Thermomix vorgestellt, es gab ein Pflanzenstand und und und... und dann mittendrin halt ich, mit meinem Stampin´Up!-Stand.


So sah die eine Ecke von meinem Tisch aus..., dort waren die fertigen Täschchen aufgebaut und an der anderen Ecke stand mein Shabby-Schränkchen, den ich mit Mustern zum Anfassen gefüllt hatte. Ich glaube es gibt nicht ein Projekt in dem Schrank, welches nicht angefasst, durchgeblättert oder geöffnet wurde. Durch die Projekte sind tolle und interessante Gespräche entstanden und ich habe viele Fragen beantwortet.


Für den Mitmach-Tisch hatte ich ja zwei Projekte vorbereitet. Zum einen eine Tasche mit Stoff bezogen oder eine Karte. Am Sonntag kam aber die liebe Christine (sorry, oder hieß sie Christiane?!?) an den Stand und fragte, ob sie eine Schachtel aus dem Musterschrank werkeln dürfte. Sie wollte sie gern ihrer Mutter zum Mamatag schenken. Klar, kein Problem und so hat sie mit dem Punch-Board und kleiner Hilfestellung meinerseits, diese hübsche Schachtel gebastelt. Dieses Spontan-Projekt hat so viel Spaß gemacht.

Wovon ich ja total begeistert war, waren diese hübsch gestalteten Türen. Natürlich im Shabby-Chic..., ich hätte die Türen samt Deko glatt klauen können, so schön fand ich sie. Ich musste mit meiner Kamera bewaffnet um die Türen schleichen und sie von allen Seiten fotografieren. Und dann noch die Etagere mit den genähten Muffins, und der Setzkasten und der Vogelkäfig... *ahhhh*, alles so schön...


Im mittleren Bereich war eine grüne Oase aufgebaut. Auch hier hätte ich am liebsten das ein oder andere Pflänzchen eingesteckt. Aber wie hätte ich es dann mit nach Hause bekommen, unser Auto war ja eh schon (fast) voll bis unters Dach. Also doch besser nur gucken...


Ziemlich zum Ende der Ausstellung habe ich mich auf den Weg in die oberen Ränge gemacht um die Ausstellung von oben zu fotografieren. Ist leider nicht allzugut gelungen. Allerdings erkennt man hier gut meinen/unseren Mitmach-Tisch.

In der Mitte war ein Rondell mit super schönen Quilts aufgestellt und sogar von der Decke hingen welche und konnten ausgiebig bewundert werden.

Genau gegenüber meines Standes hing dieser hübsche Quilt. Dieses Bild in der Mitte mit dem Frosch und der Schildkröte und was da nicht noch alles zu entdecken war, ist sooo toll. Ich kann der (oder vielleicht sogar dem) der dies genäht hat echt nur gratulieren. Einfach nur genial...

 

So, was jetzt noch fehlt ist ein riesen Dankeschön zu sagen, an alle meine Stand-Besucher..., für´s zahlreiche Mitmachen am Werkeltisch und für die tollen und interessanten Gespräche. Es hat mir so viel Spaß gemacht und über den ein oder anderen Kontakt in der Zukunft freue ich mich jetzt schon.

Ebenso Danke an meine Stand-Nachbarn, die alle so nett waren. Besonderen Gruß an die liebe Véronique und ihren Mann.

Und dann noch ein ganz großes Danke an meine Angelika für ihre Hilfe. Ohne dich hätte alles nicht so funktionier, wie es funktioniert hat. Du bist echt toll...

 

An meine lieben Kunden..., die ein oder andere versprochene Anleitung zu den Muster-Projekten kommt ganz bestimmt. Braucht bloß alles seine Zeit. Ich werde mich aber sehr bemühen euch nicht allzu lange warten zu lassen.

 

Wie bereits in der Überschrift erwähnt, ist man nach solch einem Wochenende echt geschafft, kaputt, aber eben auch super glücklich. Obwohl heute erst Montag ist und ich gestern noch dachte, also so schnell muss keine Ausstellung mehr her, sieht die Welt heute doch schon wieder ganz anders aus... und ich könnt´ schon wieder *lach*... ach nee, lieber doch nicht sofort, ich habe ja gerade das Chaos hier so gut im Griff...!

 

Ab morgen heißt es dann wieder meinen Blog mit kleinen kreativen Ideen zu füttern, in letzter Zeit war er ja doch ziemlich auf Diät gesetzt, aber das wird sich nun wieder ändern.

 

In diesem Sinne, meine lieben Blog-Besucher, macht es gut, bleibt schön kreativ und bis ganz bald, eure

Tanja

Kommentar schreiben

Kommentare: 0