Erstens kommt´s oft anders...

...und zweitens als man denkt.

 

Eigentlich wollte ich euch diese Karte schon gestern zeigen. Aber dann kam etwas nicht so schönes dazwischen. Meine süße kleine Missy fing, ohne für uns ersichtlichen Grund, plötzlich so stark an zu humpeln, dass ich mit ihr noch gestern Abend zum Tierarzt musste. Unsere Ärztin war, Gott sei Dank, auch noch in der Praxis, da sie gerade eine Not-OP machte. Also, wir unsere kleine Fellie um 19.00 Uhr in die Transportbox (ich trage jetzt übrigens einen neuen Kratzer am linken Arm) und los ging´s. Leider dauerte die OP doch länger als erwartet und so kamen wir erst kurz vor acht dran. Aber egal, für sowas haben wir Tierliebhaber ja Verständnis...

 

Lange Rede kurzer Sinn, so ganz wirklich konnte durch´s Abtasten nicht festgestellt werden, außer das ihr rechtes Hinterbein etwas geschwollen war. Dagegen gab es dann erstmal eine Spritze und ab heute jeden Abend Tropfen... na das wird nachher noch ein Spaß, mal sehen wo das gute Zeug überall landet. Heute humpelt meine Kleene übrigens nicht mehr ganz so arg wie gestern, aber wir werden es mal die nächsten Tage beobachten und wenn es bis Freitag nicht viel viel besser ist, dann muss sie durchleuchtet werden.

 

Aber eins sage ich euch, da ertrage ich meine Rückenschmerzen lieber noch wochenlang, als das einer meiner Lieben (egal, ob Mensch oder Tier) etwas hat und ich nicht wirklich helfen kann... das ist echt schlimm für mich...

 

So, nun aber zur Karte und zwar...

Eine Männerkarte

 

 

 

 

Eine Kollegin meiner Mama braucht eine Karte für Ihren Vater zum 85. Geburtstag. Da habe mir echt ein bissl den Kopf zerbrochen. So ein stattliches Alter und dann auch noch für einen Mann. Auf keine Fall sollte es verspielt oder gar kitschig rüberkommen.

Echt ma, für Männer tue ich mich immer wieder schwer mit den Ideen.

Aber plötzlich lief mir die Idee für das Oberhemd samt Krawatte über den Weg. Allerdings fand ich nur das Hemd und Krawatte zu wenig und wo sollte denn nun noch der Glückwunsch hin...

 

 

...also habe ich mir kurzerhand noch eine Einstecktasche gewerkelt, samt "Einstecktuch". Zieht man nun am dem "Einstecktusch" taucht der Glückwunsch auf. Ich bin voll begeistert von der Karte und denke die wird in Zukunft, in unterschiedlichsten Farbkombis, noch öfter meinen Werkeltisch verlassen.

 

Eine Anleitung zur Karte liefer ich euch noch. Wenn alles gut geht, dann schon morgen. Ich muss jetzt erstmal in  die Küche, bei uns gibt es heute zum Abendbrot lecker Buletten und Blumenkohl, oh man, mir knurrt schon der Magen.

 

Machts gut, eure

Tanja

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0