Kinder sind einfach toll...

Ich melde mich halbwegs zurück im Leben... Hört sich zwar sehr melodramatisch an, aber die letzte Woche war echt ein Graus. Das Antibiotika hat ganz gut angeschlagen und Tag für Tag wird es nun besser.

Ja, heute habe ich sogar wieder etwas an meinem Werkeltisch gesessen. Irgendwie habe ich zwar nur meine Stempelchen von links nach rechts gelegt, aber egal.

Am letzten Freitag war ja der Kinderworkshop angesetzt. Mein Patenkind hatte im Dezember Geburtstag. Letzten Freitag wurde nun mit den Freunden nachgefeiert. Jedesmal kommt ja die Frage auf, was machen mit den Kindern...? Kegeln, Schwimmen gehen, ins Spieleparadies..., es gibt ja viele Möglichkeiten, aber irgendwie wurde ja auch schon alles mal gemacht. So hatte ich der Mama von Anne-Marie vorgeschlagen eine Geburtstags-Bastel-Party bei mir zu machen. So in der Art eines Kinder-Workshops, welchen ich ja schon lange mal machen wollte. Nun war eben dieser Workshop seit (ungelogen) Monaten geplant bzw. abgesprochen. Meine Krankheit hätte/hat mir da fast einen Strich durch die Rechnung gemacht.

 

Aber Dank meines Lieblingsmenschen der die Vorbereitung, der von mir vor meiner Krankheit noch nicht erledigten Dinge übernommen hat, konnte der Workshop dann doch stattfinden. Ich habe mich ein wenig "gedopt" und dann waren da ja auch noch meine Steffi und die liebe Vanessa die mir stets zur Seite standen, wenn ich etwas schwächelte.

 

Im Großen und Ganzen ging alles echt gut und es hat solchen Spaß gemacht. Die Kiddies waren alle ganz toll, haben ganz prima mitgemacht und waren alle total stolz über ihre fertigen Projekte. Leider war ich noch so matschig in der Birne, dass ich es (wiedermal *undärgern*) nicht geschafft habe Fotos davon zu machen.

 

Auf jeden Fall, möchte ich euch mal das Vorher-/Nachher-Foto vom Werkeltisch zeigen... spricht echt für sich...


Vorher alles schön in Reih und Glied und nachher, als ob eine Bombe eingeschlagen hätte... einfach nur herrlich!


Jedes Kind wurde so in Empfang genommen. In der Tüte befanden sich dann weitere Tüten, und zwar eine prall gefüllt mit Glitzersteinen aus meinem "alten" Bastelbestand und eine Tüte gefüllt mit Zubehör zum Verzieren und Zusammenbau der Täschchen oder eben für die Jungs für Ihre Piratenkiste.

Ach ja und natürlich darf die Nervennahrung in Form von Gummigetier nicht fehlen *grins*.


Da es ja nun nicht wenig Kinder waren, dachte ich mir (eben auch wegen meines noch sehr siebigen Hirnes) wären Namensschilder doch sehr hilfreich... und das war es dann auch für mich.

Jedes Kind hat eine Sprechblase (gibt es im neuen Frühjahr-Sommer-Katalog) in der Tafeloptik bekommen. Ach ja, kurz erwähnt sei, dass mir meine Steffi doch tatsächlich einen Namen unterschlagen hatte. Warum auch immer hatte ich ein Schild mehr gemacht. Auf dem Schild war allerdings ein Blümchen und so hat mein Freund Jonas ein Namensschild mit Blümchen bekommen. Aber er war ganz tapfer und hat es getragen wie ein Mann *zwinker*. 

 

Das waren die Projekte die ich mir überlegt hatte.

Zum einen die kleine Tasche, die ohne Henkel und den entsprechenden Stempeln auch wie eine Piratenkiste aussehen kann. Für die Jungs sind Täschchen ja auch irgendwie blöd... *grins*.

Und zum anderen ein Lesezeichen. Der obere Bereich wurde mit neuen Stanzen (ebenfalls im neuen Katalog zu finden) verziert. Leider haben wir es nicht mehr geschafft die Lesezeichen zu bekleben, aber jeder hat es wenigstens noch geprägt bekommen, bevor sich die große Karawane zum Nudelessen wieder auf den Rückweg gemacht hat.

Also, ich sag es nochmal... Kinder sind einfach toll und obwohl ich mich absolut noch nicht fit gefühlt habe, haben es mir die Kinder nicht schwer gemacht und der Tag war wie eine Adrenalin-Freude-Pur-Spritze für mich.

Deshalb möchte ich meinen neuen kleinen Freunden an dieser Stelle nochmal ganz lieb Danke sagen für den schönen Tag.

 

Macht´s gut, eure

Tanja

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0